Gestatten mein Name ist Cachaça artesanal

Gestatten mein Name ist Cachaça, genauer Cachaça artesanal. Ich komme aus Brasilien und eher selten trifft man mich auch hier zu Lande. Meinen Bruder, den industriellen Cachaça, trifft man hier dagegen fast überall.
Wir beide entstehen aus Zuckerrohr. Das ist aber schon alles was uns verbindet – nun gut der Alkoholgehalt noch. Wir beide werden oft mit Limetten serviert - als Caipirinha – mich kann man auch ruhigen Gewissens pur trinken. Während ich mich eher zu den nobleren Destillaten zähle, ist mein Bruder eher Massenware.
Was uns unterscheidet? Oh, das ist einiges – das merkt man schon beim Öffnen der Flasche. Wenn man mich öffnet, verströme ich einen fruchtig-blumigen Duft, ähnlich wie Champagner. Bei meinem industriellen Bruder, ist, wenn überhaupt nur Alkohol zu riechen. Genauso unterschiedlich sind wir beiden im Geschmack. Da habe ich wesentlich mehr zu bieten. Ich werde nämlich aus handgeerntetem Zuckerrohr hergestellt, welches fast immer biologisch angebaut wird - also aus feinster Ware. Darüber hinaus darf ich viel länger gären als mein industrieller Bruder. Denn so gibt es von mir mehr Aromastoffe zur Belohnung. Auch die Destillation unterscheidet uns beide: Während ich mit viel Gefühl in Kupferbrennblasen destilliert werde, muss sich mein Bruder durch Edelstahl-Kolonnen quälen. In der Flasche landet von mir nur der beste Teil – das Herzstück. Aber bevor es soweit ist, darf ich mich noch ausruhen – in Holzfässern. Mein Bruder landet fast immer gleich in der Flasche – der Ärmste. Das schmeckt man auch. Ich komme entspannt aus der Flasche und hab ganz viel Aroma, bin harmonisch und mild. Mich kann man auch pur trinken.
Das wohl umfangreichste Angebot traditionell hergestellter Cachaças findet man übrigens auf www.cachaca-online.de .

video
Kommentar veröffentlichen
Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.